März - September 2021 März - September 2021

SOUNDSEEING 2021 – HörenMachen

Das münsterlandweiten Klangkunstfestival

Die diesjährige Auflage von SOUNDSEEING endete am 30. Oktober. Wir sind sehr froh, dass trotz Corona 31 Veranstaltungen an 13 Orten mit über 18.000 begeisterten Klangkunst-Fans aus Nah und Fern stattfinden konnten – und freuen uns auf 2023!

Erleben Sie auch nachträglich die unterschiedlichsten Kulturorte im Münsterland mit hochkarätiger Klangkunst auf YouTube oder in unseren Katalogen:

Klangkunstausstellung »WEAVING« plus Interview mit der Künstlerin Christina Kubisch im DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst > live auf YouTube | > Katalog als PDF (6 MB)
Die Klanginstallationen »global drifting« und »lost waves« von Frauke Eckhardt im kubaai Quartier Bocholt > Live-Mitschnitt der Eröffnung auf YouTube | > Katalog als PDF (11 MB)
»Musikmaschinen und Klangapparaturen« von Christof Schläger in der Kunsthalle am Hawerkamp, Münster > Livekonzert und Interview auf YouTube | > Katalog als PDF (9 MB)
Positionen junger Klangkunst von und mit Studierenden der Klasse Klangkunst-Komposition an der Hochschule für Musik Mainz – O-Töne der Soundartists und Dokumentation der Ausstellungen in > Coesfeld und > Nottbeck auf YouTube | > Katalog als PDF (6 MB)

… und viele weitere Konzerte, Workshops und Installationen – hier in unserem Multimedia-Rückblick > Klangkunst live!

SOUNDSEEING – Das münsterlandweite Klangkunstfestival

Außergewöhnliche Klänge an münsterländischen Kulturorten, das zeichnet die bundesweit einmalige Klangkunstreihe »SOUNDSEEING« schon seit mehr als 12 Jahren aus. Von Rheine bis Münster und von Hörstel bis Bocholt ist hochkarätige Klangkunst in allen Kreisen des Münsterlands und der Stadt Münster an authentischen Orten zu hören: im rock’n’popmuseum Gronau, im DA, Kunsthaus Gravenhorst in Hörstel, in der Hawerkamp-Halle in Münster, auf Burg Vischering in Lüdinghausen oder im Kubaai-Kulturquartier Bocholt. International bekannte Künstler wie Frauke Eckhard, Till Kniola, Christina Kubisch, Dodo Schielein, Christof Schläger, Ralf Schreiber und Tina Tonagel lassen sich mit allen Mitteln der Klangkunst auf die besonderen Kulturorte ein und verzaubern sie mit poetischen Klangobjekten, raumfüllenden Klanginstallationen, interaktiven Höranweisungen und neuartigen Instrumenten. Die Ohren und Augen für Neues zu öffnen, das ist das Ziel! 

 

»Musikmaschinen und Klangapparaturen«

Live-Mitschnitt Eröffnungskonzert und Interview Christof Schläger auf YouTube

Ausstellungshalle Hawerkamp | Münster

 

Bleibt zu sehen und zu hören:

[ ] ∏

Permanente Ausstellung | »Klanggarten«

Andreas Oldörp | Christof Schläger | Ralf Schreiber

Klangkunst zum 25jährigen Bestehen der Landesmusikakademie: einen Hörort von Andreas Oldörp, Klöpperböden von Christof Schläger und Ralf Schreiber bestückte in seinem partizipatorischen Projekt gemeinsam mit Schülern der örtlichen Schulen Parkbäume mit Klangmodulen.

Ort: Burg Nienborg in Heek | Amtsgarten | Eintritt frei

 

 

SOUNDSEEING
Menü