SOUNDSEEING – Das Programm 2021

Das münsterlandweite Klangkunstfestival wird aufgrund der derzeitigen Einschränkungen fluide organisiert. Konzerte, Performances, Installationen und Workshops finden Sie kurzfristig und ständig aktualisiert an dieser Stelle. Bitte informieren Sie sich unmittelbar vor einer geplanten Teilnahme über mögliche Änderungen!

[ ]

07.03. – 25.04. | SOUNDSEEING – WEAVING


Klangkunstausstellung von Christina Kubisch

Start des münsterlandweiten Klangkunstfestivals!
Mit ihrer Einzelausstellung bespielt Christina Kubisch die historischen Räume des DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst. Christina Kubisch ist eine der weltweit renommiertesten KlangkünstlerInnen, als Professorin der Kunsthochschule des Saarlands bildete sie mehrere Generationen von Klangkünstlern aus. WEAVING ist eine ortsbezogene Installation mit Kupferkabeln, die über Stahlrohre gespannt sind und in ihrer Gesamtheit wie ein überdimensionaler Webstuhl wirken. Die Besucher können zwischen den elektrischen Leitungen frei herumgehen und hören mit speziellen kabellosen Induktionskopfhörern die in den Kupferkabeln zirkulierenden Klänge. Diese bestehen aus Aufnahmen mechanischer elektrischer Webstühle – aufgenommen im Textilmuseum Bocholt – und dem digitalen Gewebe elektromagnetischer Felder aus dem world wide web – Klänge, die normalerweise nicht hörbar sind. Durch verschiedene Bewegungsabläufe im Raum entstehen individuelle Hörerfahrungen und Klangüberlagerungen, der Hörer wird selbst aktiver Mitverfasser des akustischen Geschehens.

Start 07.03. | vorerst virtuell – ein Termin mit Publikum folgt!
Ort: DA, Kunsthaus Kloster Gravenhorst | Klosterstraße 10 | Hörstel
Di – Sa 14 – 18 Uhr | So und Feiertage 11 – 18 Uhr
Eintritt frei

> electrical walks auf Vimeo | > www.christinakubisch.de

 

[ ]

01.05. - 20.06. »global drifting« / »lost waves«


Klanginstallationen von Frauke Eckhardt

Frauke Eckhardt gestaltet Werke open Air im Bocholter kubaai-Park und im LWL-Industriemuseum TextilWerk. Wir sind gespannt auf ihre ortsbezogene Klanginstallation »global drifting« im Außenraum und ihre Installation »lost waves« im Saal der Weberei.

Abbildung: Frauke Eckhardt, »KlangWellen«, raumbezogene Klangobjekte, 2016 – Die Künstlerin schreibt: Als künstlerische Intervention vernetzen sich die KlangWellen intensiv mit ihrem unmittelbaren Umfeld und der Soundscape. Vorhandene optische und akustische Ereignisse werden als Schall- und Lichtwellen transformiert, modelliert und über ihre weit gespannten Flächen in den Raum zurückgespielt. Mit der Umnutzung der vorhandenen Soundscape werden ihre vormals irritierenden Klänge subtil maskiert oder ihre spezifische Charakteristik unterstützt. Ein ästhetisch verdichteter Ort bildet sich aus.

»KlangWellen« (und mehr) sehen und hören: > www.fraukeeckhardt.de

Eröffnung: 01.05. | Uhrzeit folgt!
kubaai Außengelände und Saal der Weberei | LWL-Industriemuseum TextilWerk Bocholt
Weberei: Di – So, Feiertage 10 – 18 Uhr
Eintritt frei

[ ]

30.05. - 20.06. Musikmaschinen und Klangapparaturen


Geräuschmusik, Ambient und Experimentalelektronik von Christof Schläger

Knackdosen, Whupi, Klöpper, Chromix, Typedrum, Brauser, Schwirrer und ein Hopper – Christof Schläger inszeniert seinen Klangparcours am Hawerkamp aus einer Vielzahl ungewöhnlicher akkustischer Klangobjekte. Der Klangkünstler lässt sich von Klängen und Geräuschen inspirieren, die ihm in seiner Lebenswelt begegnen. Die Klangwelt, die dabei entsteht, ist von dieser Inspiration und auch vom Technischen ihrer Erzeugung inspiriert. Sie umfasst metallische Klänge, sirrende, schwirrende und pfeifende Geräusche, Klicksounds, Rasseln und Klingeln – und durchaus auch Töne.
Es öffnet sich ein Erfahrungsraum, der den Eigenwert dieser Klänge betont und ihre Schönheit offenbart. In den Kompositionen von Christof Schläger mutieren die technischen Geräte und Klänge zu Gebilden einer Fantasie, die völlig Neues entstehen lässt. 

Eröffnung: 30.05. | 12.00 Uhr
Ausstellungshalle am Hawerkamp | Am Hawerkamp 31 | Halle B | Münster
Fr 16 – 20 Uhr | Sa 15 – 20 Uhr | So 12 – 18 Uhr
Eintritt frei

> www.christofschlaeger.de

 

[ ] ||:

04.07. | Klangkunstnachmittag im Klanggarten der Landesmusikakademie NRW


Mit SPLASH, Ralf Schreiber, Dodo Schielein und den Talking Horns

Klangkunst live & Open Air: Mit SPLASH Jugendpercussion NRW, »paper music« und »Höranweisungen« von und mit Dodo Schielein, den Talking Horns und »poor montage« – einer autonomen kinetischen Klanginstallation (aufgebaut auf einem Tisch) von und mit Ralf Schreiber…

Ralf Schreiber spielt mit elektromechanischen Klangerzeugern: kleinen Motoren, Schlag- und Federwerken und selbst schwingenden Saiten. Mit diesen Geräten, die häufig ihrer eigenen Logik folgen, macht er Musik. Dabei werden die Maschinen und präparierte Materialien mithilfe kleinster Bewegungen und Interaktionen zum Klingen gebracht und so die elementaren Wechselwirkungen von Ton und Material untersucht.

Beginn: 04.07. | 14.00 Uhr
Klanggarten der Landesmusikakademie NRW | Ringburganlage Nienborg | Burg 15 | D 48619 Heek
Eintritt frei

SOUNDSEEING
Menü